Dion DiMucci - Bronx In Blue

Dion DiMucci – Bronx In Blue

Dion schreibt im Text zu dem Album:

In seiner Kindheit und frühen Jugend hört er den Bluessendern der Südstaaten zu, die in der Bronx empfangen werden konnten. Howlin’ Wolf’s “How Many More Years” und Jimmy Reed’s “Bright Lights Big City” haben es ihm besonders angetan.
Seine zweite Liebe war Country. Er bezeichnte sich als „Hank Williams Junkie“.
Beide Stile brachte er zusammen und nannte es seinen eigenen „Rock ‚n’ Roll“. So entstand auf Basis von John Lee Hooker’s “Walkin’ Boogie” sein wohl größter Hit „The Wanderer“ und die Songs „Runaround Sue“ und „Ruby Baby I Got“.

Auf der „Bronx in Blue“ erinnert Dion an die Blueser denen er in seiner Jugend im Radio zuhörte und die ihm so viel bedeuten. Er ging für die Aufnahmen zwei Tage ins Studio, als Begleiter nahm Dion nur den „Hurty Gurty Man“ und drei Gitarren mit. Der „Hurty Gurty Man“, Bob Guertin, sorgte mit sparsamen Drums und Percussion für den Rhythmus. Die drei Gitarren waren eine Martin 0021-1967, eine Baby Taylor und das 000C BD Cutaway Signature Model. Bespannt waren sie mit Martin Strings, Darco Electric (kann ja jemanden außer mir auch interessieren, Dion hielt es für sehr wichtig).

Die Songs sind Klassiker des Blues und speziell der Countryblues. Im Begleittext erzählt Bob Schnieders etwas über die Geschichte der Songs wer die Komponisten waren, mit welchen Instrumenten im Original gespielt wurden, bekannte Cover der Songs und ihre Interpreten und was aus den Komponisten wurde. Bevorzugt wird eindeutig Robert Johnson, er ist mit vier Songs vertreten. Dion selbst greift mit „I Let My Baby Do That“, „If You Wanna Rock ‚n’ Roll“ und „The Wanderer“ auch auf eigenes Material zurück. Der Wanderer als Blues, einfach nur klasse!
Dion steckt viel Liebe in die Songs, es ist zu spüren wie er den Blues zelebriert. Eine CD die sich nicht nur Freunde des Blues anhören können. Wer allerdings den Blues richtig mag, der sollte sich ausgiebiger mit „Bronx In Blue“ beschäftigen. Entstanden ist das Album 2005 in NYC.

Die Songs:

Walkin’ Blues
You’re the One
I Let My Baby Do That
Who Do You Love
Built for Comfort
Crossroads
Travelin’ Riverside Blues
You Better Watch Yourself
How Many More Years
Terraplane Blues
Honky Tonk Blues
Baby, What You Want Me to Do
Statesboro Blues
If You Wanna Rock & Roll
The Wanderer

(Visited 96 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − fünf =