Maggie Bell – Live At The Rainbow 1974

Maggie Bell – Live At The Rainbow 1974

Maggie Bell hätte eine der ganz Großen im Musikgeschäft werden können. Nach Meinung der Leser des „Musical Express“ und mir, war sie eine der besten Sängerinnen in GB. Irgendwie hatte sie auch Pech. Der Tod von Les Harvey zerbrach Stone The Crows, ihre Soloalben „Queen Of The Night“ und „Suicide Sal“ waren nicht der große Publikumsrenner und zwei in New York produzierte Alben, eines mit Felix Pappalardi und eines mit Felix Cavaliere von den Young Rascals, wurden von der Plattenfirma nie veröffentlicht.

Maggie war aber auf der Bühne schon immer besser als im Studio. 1974 waren die Aufnahmen zu „Suicide Sal“, die Gitarre übernahm übrigens Jimmy Page, erfolgreich eingespielt und das Album sollte ein Jahr später veröffentlicht werden. Mit „Suicide Sal“ im Rucksack ging es auf eine UK-Promotion Tour. An einem Abend der Tour, im Rainbow in London, wurde von Mo Foster der Gig aufgenommen. Angel Air veröffentlichte das Konzert 2002. Die Qualität kann nur als hervorragend genannt werden.

Was Maggie Bell bietet sind Songs von Stone The Crows, eigene Songs, aber auch etliche Cover. Den Opener macht eine Collin Allen / Zoot Money Komposition „Coming Home Strong“ gefolgt von „Wishing Well“, bekannt von den Free und Paul Rodgers. Maggie singt ihn bei ihren Konzerten heute noch und oft in Begleitung von Collin Allen und Zoot Money. Wie so oft gibt es auch ein Cover der Beatles „I Saw him Standing There“. Schon zu Zeiten von Stone The Crows stand der „Penicillin Blues“ auf der Setlist. Zwei Medleys gibt es auch, einmal Gospel und einmal Soul. Wer hören möchte wie die Schotten in ihrer Muttersprache singen, der bekommt es bei „Aileem Mochree“ zu hören.

Eine sehr gute Liveplatte, klanglich volle Punktzahl und künstlerisch ebenso. 6 von 5 Sternen, mindestens.

Für ihre Band suchte sich Maggie erstklassige Musiker:

Pete Wingfield: keyb., voc.
Mo Foster: bass
Paul Francis: Drums
Briane Breeze: guit.

Die Songs:

Coming on strong
Wishing well
As the years go passing by
I was in chains
Suicide sal
I saw him standing there
The preacher
Penicillin blues
Soul medley
The ghetto
Aileen Mochree
Shout

Mehr Infos im Rockzirkus: Maggie Bell

(Visited 59 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + sechzehn =