Alexis Korner - Just Easy

Alexis Korner – Just Easy

Im Oktober 1977 holte sich Alexis Korner alte und bekannte Freunde ins Studio. Es sollten ein nicht nur auf Blues getrimmtes Album werden.

Alexis KornerGleich der der zweite Song „If I Never Sing Another Song“ ist ein Beispiel für die lockere und poppige Seite von Alexis Korner. Er hält sich strikt an den Titel des Albums: „Just Easy“.
Es gibt außer Popsongs (natürlich ist es kein Pop im herkömmlichen Sinn) auch Reggae wie bei „Lend Me Some Time“.
Sehr ruhg hört sich „Everyday Since You’ve Been Gone“ an. Ein Song von Duffy Power. Unüberhörbar ist der Bass von Colin Hodgkinson. Alexis Korner sitzt am Piano, eine Gitarre fehlt. Ganz vom Blues kommt Alexis nicht weg, ist schon klar.
Der „Daytime Song“ ist dank Dick Morrissey Jazzrock.
The Gambler“ hat mit Jazz wenig zu tun. Es ist ein Song von Tim Rose, dem Komponisten von “Morning Dew”. Auch hier ist Colin Hodgkinson nicht zu überhören. Interessant ist die leise, verzerrte Gitarre.
Mit „Angel Band“ wird Alexis Korner zum Folksänger. Alexis, „the man and his guitar“ und nichts mehr. Ledbelly lässt grüßen.
The Love You Save“ stammt von Joe Tex. Ein Song der ein fester Bestandteil im Repertoire von Alexis Korner bei seinen Auftritten war. Immer wenn ich ihn auf der Bühne sehen und hören durfte, dieser Song fehlte nie. Ruhig und nur mit  Gitarre, Bass und Gesang.

Im Ganzen ist „Just Easy“ ein entspanntes Album. Ein wenig von jeder Sorte. Ob Rock, Blues, oder Pop, es dümpelt zwischen den Stilen, aber verbreitet nicht eine Sekunde Langeweile. „Just Easy“ ist eines meiner Lieblingsalben von Alexis Korner. Auf CD konnte ich es damals, als der Beitrag geschrieben wurde, nicht finden. Vielleicht erschien „Just Easy“ auch unter einem anderen Namen, das geschieht bei den Alben von Alexis Korner sehr oft.

Die Musiker:

Alexis Korner: guit.; keyb; voc.
Jim Diamond: voc.
Dave Winter: bass
Henry Spinetti: drums
Mick Weaver: keyb.
Richie Zito: guit.
Colin Hodgkinson: bass
Graham Deakin: drums
Peter Ward: guit.
Danny McIntosh jr.: guit.
Graham Broad: drums
Dick Morrissey: sax.

Die Songs:

Roll Me
If’ I Never Sing Another Song
Lend Me Some Time
Everyday Since You’ve Been Gone
Daytime Song
The Gambler
Angel Band
The Love You Save

(Visited 60 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 4 =