The Who – Live At Leeds

The Who – Live At Leeds – von Vinyl über CD bis Vinyl

Als Fan der ersten Stunde war „Live At Leeds“ sofort nach dem Erscheinen ein Pflichtkauf. Es war der Hammer! Schon beim Auspacken wurde etwas für den Fan getan, ein aufklappbares Cover mit einem Umschlag. In dem Umschlag steckten Kopien von diversen Schreiben, z.B. die Absage eines Konzerts im Locarno Ballroom, ein Lieferschein für Rauchgeneratoren, einen Brief von EMI an Kit Lambert die High Numbers betreffend, ein Poster, Autogrammkarten und einiges mehr. Trackliste oder Infos über die Veranstaltung suchte man allerdings vergebens. Damals gab es noch kein Internet, also glaubte ich zumindest, das war ein vollständiges Konzert irgendwo in Leeds.

The Who – Live At Leeds
Musikalisch war es der Hammer! Los ging es mit dem „Young Man Blues“. Auf meinen Platten von den Who war er nicht vorhanden, genau so wenig wie der „Summertime Blues“ oder „Shakin‘ All Over“. Reichlich neue Songs für mich! Dann die Version von „Magic Bus“, kein Vergleich zu der Studiovariante. Die Platte lief wochenlang mindestens einmal am Tag. Zum Glück spielte ich damals mit Wasser ab und kann sie mir sogar heute noch anhören. Der Hinweis „Cracking Noises O.K. Do Not Correct!“ war ein Gag, die Platte lief ohne Knacken.
Im Zeitalter der CD war „Live At Leeds“ eine der ersten von mir gekauften CDs. Die Tracks waren identisch zu der Platte und Text gab es wenig. Einige Jahre später erschien eine Deluxe Ausgabe. Hier erfuhr ich erstmalig von dem vollständigen Konzert. Es gab noch mehr Songs als auf der Platte und noch Tommy! Mittlerweile besitze ich 5 verschiedene Varianten von „Live At Leeds“ als CD. Jede ist etwas anderes und von keiner möchte ich mich trennen.
Die Schallplatte war bei mir noch nie so richtig tot, sie schlief nur. Als vor zwei Jahren tontechnisch aufgerüstet wurde und auch ein neuer Plattenspieler dazu gehörte, wurde auch wieder Vinyl gesucht. Es gab die „Live At Leeds“ mit dem vollständigen Konzert auf drei Platten gepresst. Die Bestellung ging raus, die Platten kamen nie an, vergriffen nach Tagen. Vor ein paar Wochen tauchte eine weitere Neuauflage auf. „Live At Leeds Deluxe Edition. 3 LP Edition. The Complete 33 Tracks Set From Leeds University 14 February 1970”. Endlich gibt es das ganze Konzert in Vinyl und dann auch noch mit einem hervorragenden Sound, da „Half Speed Mastering“- Bestätigt wird das auch noch durch eine Urkunde auf Papier mit Wasserzeichen und goldenem Siegel, hübsch! Informationen zu dem Konzert und zu jedem Song, gibt es auf den Plattenhüllen.
Eins steht für mich fest, eine weitere Ausgabe muss ich nicht haben (da gibt es noch die 40 Jahre Ausgabe mit einem Konzert in Hull…). Trotzdem wird auch heute noch „Live At Leeds“ regelmäßig von mir gehört, ein Meilenstein meiner Rockgeschichte und das Beste was von den Who in Rillen gepresst wurde.

The Who – Live At Leeds

Die spärliche Trackliste des Originals:

Young Man Blues
Substitute
Summertime Blues
Shakin’ All Over
My Generation
Magic Bus

Die Tracklisten der restlichen Varianten spare ich mir.

 

(Visited 79 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + zwölf =