Delta Blues Band – Same

Aufgenommen wurde das Album im April und Mai 1969 in Kopenhagen.
Die Delta Blues Band nannte sich zuerst Delta Blues Boogie Band und wurde 1967 in Kopenhagen gegründet. Gründer waren Troels Jensen und Thomas Puggaard-Müller. Die beiden bildeten vorher das Bluegrass Duo Troels und Thomas. Als Delta Blues Band traten sie in diversen Clubs in Kopenhagen auf. Sie wurden bei einem der Auftritte von dem Plattenlabel EMI entdeckt und unter Vertrag genommen.
Bei den Aufnahmen des Albums wurde erstmals in einem dänischen Tonstudio die Mehrspurtechnik angewendet. Da sich das Album kaum verkaufte, verließen die Brüder Thomas und Michael Puggaard-Müller kurz nach den Aufnahmen die Band und gründeten die erfolgreichere Band Pan.
Es ist kein Album der ganz großen Klasse, trotzdem noch solider Blues (wie ich ihn mag). Where The Water Tasted Like Wine hebt sich etwas ab und ist mehr Skiffle und Bluegrass als Blues, aber gut anzuhören. Mittlerweile hat das Album Kultstatus erreicht, vielleicht weil die Delta Blues Band auch zu einer gewisse Berühmtheit bei Liveauftritten in Dänemark gekommen ist.
Das lustige Coverdesign stammt übrigens von Rina Dahlerup.

Die Delta Blues Band arbeiteten in den 70ern mit Link Wray und dem amerikanischen Gitarristen Billy Cross. Mellow erwähnte es einmal in einem Thread des alten Forums.

Die Musiker:

Troels Jensen: voc., keyb.
Søren Engel: bass, voc.
Thomas Puggaard-Müller: voc., guit
Michael Puggaard-Müller: drums

Die Songs:

1. The Return Of The Pink D.F.
2. Clouds Covering The Sun
3. We’ve Got Hard Times
4. Shit On My Shoes
5. Simple Sound
6. You Don’t Know My Mind
7. Highway 51
8. Lock Me Up In Jail
9. The King Of Denmark
10. Where The Water Tastes Like Wine
11. Opus 1

(Visited 94 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × eins =