Schallplattenbörse – Volkshaus Zürich, 1. Dez. 2019

Als Besucher einer Tonträgerbörse kann man bekanntlich in kurzer Zeit ein halbes Vermögen verlieren wenn man nicht aufpasst, es ist also Vorsicht geboten auf welche Händler man sich einlässt. Ich persönlich lasse immer diejenigen aus die selbst für die gängigsten Beatles-Singles astronomische Summen verlangen, eine Preispolitik die ich nicht unterstützen kann und will. Es gibt aber offenbar immer noch die sympathischen und vertrauenswürdigen Händler die ihre Ware zu absolut fairen Preisen anbieten, so auch Franco den im September kennengelernt und heute im Volkshaus Zürich wieder angetroffen habe. Es geht eben doch auch um die Musik, ihre Bewahrung und Verbreitung und selbstverständlich den Spass daran.

Wie man anhand nachfolgender Liste leicht erkennen kann, verliess ich die Halle mit gut gefüllter Tasche, allerdings ohne befürchten zu müssen, gleich in die Armut abzurutschen, der Grossteil der aufgeführten 45er wurde für zwei bis drei Alpendollars gefischt, die teuersten Exponate kosteten mich einen Fünfer. Darunter finden sich ein paar Glücksgriffe, z.B. Singles von SUZANNE DOUCET, RENATE KERN und MARION MAERZ (mit einer bezaubernden deutschen Version von „Stand By Your Man“), aber auch eher rare Ware von JAMES GANG oder den FLAMIN‘ GROOVIES („Married Woman“, ihre erste Zusammenarbeit mit dem Waliser DAVE EDMUNDS) und natürlich wieder so einiges aus dem Bereich Soul, Funk und Disco. BILL BLACK’S COMBO wurde mir übrigens von einem ehemaligen Jamsessionkumpel, dem Rock’n‘Roller und Boogiepianisten Hamp (Goes Wild) empfohlen, zufälligerweise durchforsteten wir zeitgleich an einem Stand die 45er-Abteilung.

Die nächsten Monate bin ich also wieder einmal beschäftigt mit der Bestückung der Jukebox, ausreichend Austauschmaterial habe ich ja heute erstanden. Da nach wie vor weitere Titel auf der Suchliste stehen, werde ich aber ganz bestimmt auch 2020 die ein und andere Börse aufsuchen…

LONG LIVE VINYL CULTURE!
mellow

 

DANI – Elle Récitait Sa Prière – EP, 4 Tracks, mit Autogramm (1969)
SMALL FACES – Lazy Sunday / Rolling Over (1968)
JAMES GANG – Had Enough / Kick Back Man (1972)
GEORGE BENSON – Supership / My Latin Brother (1975)
PASSPORT – Loco-Motive / Ataraxia Part 1 (1978)
THE DELLS – Freedom Means / The Love We Had (1973)
LAURENT VOULZY – Rockcollection Part 1 / Rockcollection Part 2 (1977)
GRAHAM NASH – Chicago / Simple Man (1971)
RENATE KERN – Bis morgen / Ganz genau wie du (1966)
RENATE KERN – An irgendeinem Tag / Du musst mir die Wahrheit sagen (1967)
SUZANNE DOUCET – Swan Song / Cry My Heart (1968)
MARION MAERZ – Wer Liebe sucht / Bis ans Ende aller Tage (1975)
SONNY CHARLES AND THE CHECKMATES – Black Pearl / Lazy Susan (1969)
FLAMIN‘ GROOVIES – Married Woman / Get A Shot Of Rhythm And Blues (1972)
FIRST CHOICE – The Player Part 1 / The Player Part 2 (1974)
OHIO PLAYERS – Fire / Together (1974)
OHIO PLAYERS – Skin Tight / Heaven Must Be Like This (1974)
BILL BLACK’S COMBO – Josephine / Dry Bones (1960)
BILLY STRANGE – Mooncussers / I’ll Remember April (Promotional Copy, 196?)
JAMES ROYAL – Take Me Like I Am / Sitting In The Station (1968)
EDDIE HOLMAN – This Will Be A Night To Remember / Time Will Tell (1977)
CANDI STATON – Nights On Broadway / You Are (1977)
GIANNI BELLA – Più Ci Penso / L’Arrancia Non E‘ Blu (1974)
LINDA RONSTADT – Back In The USA / White Rhythm & Blues (1978)
JIM CAPALDI – Love Hurts / Sugar Honey (1975)
EVELYN KING – Love Come Down / Love Come Down Instrumental (1983)
JOHNNY RIVERS – Blue Suede Shoes / Stories To A Child (1973)
FREDDIE KING – Shake Your Booty / Pack It Up (1974)
JESSE GREEN – Nice & Slow / Easy (1976)
LINDA & THE FUNKY BOYS – Shame, Shame, Shame / Solid Funk (1975)
SILVER CONVENTION – Fly, Robin, Fly / Tiger Baby (1975)
MIGHTY CLOUDS OF JOY – Mighty High / Touch My Soul (1975)
MINNIE RIPERTON – Lovin‘ You / The Edge Of A Dream (1975)
JOE WALSH – A Life Of Illusion / Rockets (1981)
LAKESIDE – Outrageous / Restrictions (1985)
TONY SHERMAN & THE SHERMAN BROTHERS – Smile Baby Smile Part 1+2 (1976)
THE FAMILY DOGG – A Way Of Life / Throw It Away (1969)
JOY FLEMING – Rocktown / Ein Leben lang (1974)
THREE DEGREES – Get Your Love Back / I Like Being A Woman (1974)
THE STAMPEDERS – Devil You / The Difference It Makes (1971)
BAKER GURVITZ ARMY – Dancing The Night Away / Tracks Of My Life (1976)
DON FARDON – Indian Reservation / I Need Somebody (Edition 1974)
CREAM – Crossroads / Passing The Time (1969)
KINCADE – Big Hand For Annie / One Sweet Girl (1973)

(Visited 153 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Ich hoffe das es irgendwann wieder Platten-Börsen gibt. Ich hatte schon von meinem Local Dealer ARCHIV (siehe Rubrik Corona & Lockdown) erfahren das die Platten-Börsen einer der wichtigsten Faktoren für kleine Händler sind. Börsen finden seit einem Jahr nicht mehr statt, die Läden sind auch geschlossen. Wenn sie unter Auflagen doch offen sind, dann kommen nur ein paar Leute. Warum können nicht die Kunden per Termin in den Laden kommen und stöbern?? Natürlich kommt nun das Argument, man kann ja Online verkaufen, aber bei gebrauchter, rarer Ware wie Vinyl Singles, EP und LP ist der logistische Aufwand sehr, sehr groß. Der geneigte Fan möchte ja den genauen Zustand sehen und die Schätze mal in den Händen halten. Appropos Vinyl; erfreulicherweise hat mein Freund Norbert Egger (AAA Culture) mir als Überraschung die rare Vinyl-Single Keep Movin’ von City Blues Connection geschickt. Er selbst sammelt wie mellow auch rare Singles, hauptsächlich Blues, R&B, Blues-Rock. Bleibt Heiter & Gesund, Rhythmische Grüsse, Der SchoTTe

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 + achtzehn =