Bad Company - Live At Wembley

Bad Company – Live At Wembley

Am 11.04.2010 traten Bad Company im Londoner Wembley Stadium auf und spielten ihre großen Hits. Von den Originalmitgliedern fehlte nur der verstorbene Boz Burrell. Paul Rodgers, Simon Kirke und Mick Ralphs holten sich Howard Leese und Lynn Sorensen als Verstärkung.
Im Gegensatz zu anderen Meinungen im Netz, halte ich die Soundqualität für sehr gut. Die Songs hören sich immer noch gut an, die Stimme von Paul Rodgers hat mit dem Alter nicht an Kraft verloren. Ob jetzt die anderen Mitspieler austauschbar wären? Kann schon sein. Es gibt Aufnahmen von Paul Rodgers ohne die Mitstreiter von der Ur-Bad Co. und die hören sich ebenfalls nicht schlecht an. OK, es sind alte Songs und es sind Profis, die hier am Werk sind. Mit anderen Worten, es hört sich sehr geschliffen an. Mich stört das nicht. Wer Bad Co nicht kennt, aber auf melodiösen Rock mit eingängigen Melodien und einem Sänger der Extraklasse steht, der sollte sich die CD anhören. Die Fans von Paule brauchen das Teil unbedingt. Schön mal wieder etwas anderes zu hören als immer wieder nur die alten Studioalben.

Die Band:

Paul Rodgers: voc., keyb.
Simon Kirk: drums
Mick Ralphs: guit.
Lynn Sorensen: bass
Howard Leese: guit.

Die Songs:

Can’t Get Enough
Honey Child
Run With The Pack
Young Blood
Seagull
Gone Gone Gone
Electric Land
Simple Man
Feel Like Makin’ Love
Shooting Star
Rock And Roll Fantasy
Movin’ On
Ready For Love
Bad Company
Deal With The Preacher

(Visited 31 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − sieben =