Tainted Love – Ed Cobb – Soft Cell

Ed Cobb komponierte und produzierte 1965 “Tainted Love” ursprünglich für Gloria Jones. “Tainted Love” wurde als B-Seite auf den Markt gebracht und sah nicht im Entferntesten die Charts.

Der DJ Richard Searling hörte den Song und brachte ihn in die Northern Soul Szene ein. Northern Soul ist  im Grunde tanzbarer Soul mit vorwiegend unbekannten Songs. Für die sich gebildete Szene waren Songs um so beliebter und aufregender je unbekannter sie waren. Unbekannt in  blieb “Tainted Love” auch nach einer Neuaufnahme 1976.

Es änderte sich 1981 mit der Aufnahme des Songs durch Soft Cell. Soft Cell war ein Pop-Duo der ansonsten für mich unanhörbaren Gattung. Der Song war allerdings eine absolute Ausnahme! An einem Tag aufgenommen mit Synthesizer und Drumcomputer erreichte der Song den Rang 16 der Charts in GB und kam unter die Top 100 in den Billboards in den USA.

Tainted Love” wurde allerdings nach 1981 von etlichen Musikern in unterschiedlichen Stilrichtungen gecovert, beispielsweise durch Marylin Manson. Keines der Cover erreichte hinsichtlich der Intensität die Version von Soft Cell. Soft Cell wanderte mit zwei oder drei Alben in meine Sammlung, aber die Alben wurden relativ schnell wieder entsorgt. Was blieb war eine CD mit “Tainted Love” in verschiedenen Abmischungen, GENIAL!!!

An den Song hätte ich bei meiner 1001 Songauswahl nicht gedacht, wenn es nicht den Dr. Who geben würde. Als er sich mit gutzahlenden Aliens den Untergang der Welt ansah, war auch der letzte Mensch als Gast mit dabei. Als musikalisches Vermächtnis der Menschheit wurde “Tainted Love” von Soft Cell aufgelegt.

(Visited 53 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 3 =