East Of Eden - Snafu

East Of Eden – Snafu

Die Band um Dave Arbus, East Of Eden, bieten auf „snafu“ eine Mischung aus Rock, Jazz, Klassik und Folk an. Einiges ist äußerst experimentell und, wie ich finde, überflüssig. Erkläre mir mal jemand den Sinn von „Uno Transito Clapori“? Manchmal reicht „Weiter“ auf der Tastatur der Fernbedienung oder “schnelle Vorlauf”, dann wird es allerdings richtig gut. Geklaut wird auch, “Leaping To Whack It Up” erinnert stark an “You really got me” von den Kinks. Mir liegt die Ausgabe von Electic Discs aus 2004 vor und auf der gibt es einige Bonusse. Einige dieser Boni müssen nicht sein, es sind lediglich Alternativen der Songs. Ein Bonus zu hören lohnt sich auf alle Fälle, es ist der bekannteste Song von East Of Eden, „Jig-a-Jig“. Empfehlenswert ist „Snafu“ für Freunde des experimentellen Jazzrocks, mit Betonung auf Rock.

Die Band:

Dave Arbus: violin, flute
Ron Gaines: sax., keyb., voc.
Geoff Nicolson: guit., voc., harp.
Geoff Britton: drums
Andy Sneedon: bass

Die Songs:

Have to Whack it up
Leaping Beauties for Rudy
– Marcus Junior
Xhorkom
– Ramadhan
– In the Snow for a Blow
Uno Transito Clapori
Gum Arabic
Confucious
Nymphenburger
Habibi Baby
Beast of Sweden
Boehm Constrictor
Traditional

Die Boni:

Jig-A-Jig
Petite Fille (Previously Unreleased)
Biffin Bridge (Previously Unreleased)
Blue Boar Blues (Previously Unreleased)
Nymphenburger (First Take)
Marcus Junior (Single Edit)
Jig-A-Jig (Take Nine)

(Visited 64 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert