Abraxas Pool

Abraxas Pool

In Woodstock traten sie mit Carlos Santana auf und beinahe 30 Jahre später kommt man für ein Album wieder zusammen. Santana ist nicht dabei, aber:

Greg Rolie: voc., keyb.
Michael Shrieve: drums
Michael Carabello: perc.
Jose „Chepito“ Areas: perc.
Neal Schon: guit.
Alphonso Johnson: bass

Abraxas und Woodstock werden 1997 lebendig. Außer „Jingo“ sind nur Eigenkompositionen zu hören. Selbstverständlich wird bei dieser Besetzung viel Wert auf lateinamerikanische Rhythmen gelegt. Mit Greg Rolie hat Abraxas Pool einen sehr guten Sänger und Keyboarder und über die musikalischen Qualitäten braucht man bei Neal Schon nicht mehr zu reden. Carlos Santana wird nicht vermisst, es läuft auch ohne ihn ganz gut.
„A Million Miles Away“ ist mein Anspieltipp oder auch ein „Jingo“, dass sich nicht vor Original zu verstecken braucht.
Wenn jemand die Musik des rockigen Santana aus den frühen 70ern mag, ist mit Abraxas Pool sehr gut bedient. Irgendwann wurden Abraxas Pool im Ur-Forum bei schallplatte.info erwähnt, es ist an der Zeit auch hier an sie zu erinnern.

Die Songs:

1. Boom Ba Ya Ya
2. A Million Miles Away
3. Baila Mi Cha Cha
4. Waiting For You
5. Going Home
6. Szabo
7. Guajirona
8. Cruzin’
9. Don’t Give Up
10. Ya Llego
11. Jingo

(Visited 61 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 + sechs =