Rio Reiser & Ton Steine Scherben – Auswahl I, Klassiker und Raritäten

Rio Reiser & Ton Steine Scherben – Auswahl I, Klassiker und Raritäten

Ton Steine Scherben schlugen 1971 oder 1972 ein wie eine Bombe. Eine Schallplatte eingequetscht in zusammen getackerter Pappe: „Warum geht es mir so dreckig?“ lautete der Name. Die Texte waren auch nicht ohne. Damals stand ich bei der Bundesrepublik Deutschland für 150 DM im Monat im Sold. Irgendwie passte das und nach genau 18 Monaten haute ich ab und wurde bei diesem Haufen nie wieder gesehen. Das Album „Keine Macht für Niemand“ wurde nur noch auf Kassette überspielt. Die erste Begeisterung verflog langsam und es wurde kritischer hingehört. Man wurde langsam erwachsen und die Parolen passten nicht mehr so richtig. Das Interesse an Ton Steine Scherben verblasste Mitte der 1970er vollkommen, das Establishment hatte mich voll im Griff.

Irgendwie dachte ich damals beim Kauf der CD  immer noch an die damalige Zeit zurück und dann lag diese „Rio Reiser & Ton Steine Scherben – Auswahl I, Klassiker und Raritäten“ in der Wühlkiste. Im Nachgang ist die Musik nicht so berauschend und das Können der Band doch begrenzt, aber was macht das schon? Die Texte waren damals vollkommen OK. Heute ergeben sie für mich nur noch wenig bis keinen Sinn mehr. Meine Tochter war ziemlich entsetzt als sie sich das Album anhörte: „Das hast du dir angehört?“.

Was übrig bleibt ist reine Nostalgie…

Die Songs:

  1. Warum geht es mir so dreckig
  2. Mein Name ist Mensch
  3. Rauch Haus Song
  4. Macht kaputt was euch kaputt macht
  5. Wir streicken
  6. Wenn die Nacht am tiefsten
  7. Halt dich an deiner Liebe fest
  8. Kribbel krabbel
  9. Guten Morgen
  10. Keine Macht für Niemand
  11. Auf fremden Pfaden
  12. Dr. Sommer

(Visited 32 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Ja, das ist ein interessanter Werdegang: Wie komisch vieles davon auf jüngere Hörer heute wirken muss.
    1986 konnte ich mir diese Platte in Vinyl ausborgen, um sie aufzunehmen.
    (Dr. Sommer war damals noch nicht drauf. Die gesuchte erste Singel von Rio Solo)
    In der Stagnation der DDR passte vieles aus diesen Texten auf unseren Ost-Mehltau damals.
    Wir feierten die Scherben und die ersten beiden Rio-Alben.
    Aber als CD habe ich sie ende der 90er nicht mehr gebraucht.
    Dated.
    “Halt dich an deiner Liebe fest” – gilt allerdings immer.
    “Doktor Sommer, wann kommst du wieder – bringst die Sehnsucht in uns’re Lieder?” ja, das wäre bitternötig.
    Ein bissel was hat überlebt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

11 + elf =