The Underground Set

Fälschlicherweise wurde THE UNDERGROUND SET in älteren Ausgaben von TAPESTRY OF DELIGHTS als britische Band gelistet. In der mir vorliegenden Ausgabe von 2014 hat der Verfasser VERNON JOYNSON dann allerdings ein Korrigendum eingefügt, er erwähnt zwar THE UNDERGROUND SET noch, aber hinter dem Bandnamen erscheint nun in Klammer die geografische Bezeichnung „Italy“, ein höchst ehrenwerter Zug dieser wandelnden Lexikon-Legende.

Die Hintergründe von THE UNDERGROUND SET bleiben deshalb nicht minder obskur und mysteriös, es handelte sich aber offenbar um eine rein studiobasierte Truppe die 1970 eine erste und im Folgejahr eine zweite LP veröffentlichte, plus eine Hand voll Singles die nicht auf den Alben enthalten waren. Auftraggeber und Strippenzieher war der Komponist GIAN PIERO REVERBERI, seines Zeichens Produzent der italienischen Progrockband LE ORME.

Das eigentliche Ziel war wohl die Herstellung von Musik für den Film- und TV-Bereich (sprich Library-Music), allerdings nicht in klassischer Ausführung mit Orchester und dergleichen, sondern zeitgemäss spezifisch für ein jüngeres Publikum ausgelegt. Und so durften es THE UNDERGROUND SET auch gehörig krachen lassen: Auf der einen Seite war das von Gitarren dominierter Hardrock, auf der anderen Seite gab es enorm viel Hammondorgel die bei THE UNDERGROUND SET in vielen der meist zwei bis drei Minuten langen Songs zum Tragen kam. Daneben gab es hier auch Loungecoretrash im Stil der PEDDLERS oder an APHRODITES‘S CHILD erinnernde Konstrukte. Und klar, PROCOL HARUM waren auch nicht so weit weg, die waren damals ein Top-Act und die Verwendung ihrer Nummern im kommerziellen Bereich natürlich abgabepflichtig was den Versuch erklären könnte, eventuellen Interessenten ähnlich klingende Ware zu einem günstigeren Preis anzubieten. Im Fall von THE UNDERGROUND SET gesangsfrei, wenn man von den da und dort auftauchenden Scat-Vocals absieht. Ausfälle gibt es hier so gut wie keine und sowas wie „Shake 26“ vom Debut ist schlichtweg unbezahlbar, das ist teuflisch gut treibender Hardrock, komprimiert auf zweieinhalb Minuten.

Die an THE UNDERGROUND SET beteiligten Musiker verliessen schlussendlich doch noch die Anonymität, sie gründeten nach diesem eher kommerziell ausgelegten Projekt die Progrockband NUOVA IDEA.

LONG LIVE MEDITERRANEAN ROCK!
mellow


THE UNDERGROUND SET (LP, 1970, diverse Labels / CD, Flawed Gems, 2012)
1. Arcipelago 3:18
2. Emisfero 3:00
3. Atollo 3:07
4. Longitudine Est 2:11
5. 36 Parallelo 2:03
6. Samba Natalizia 3:12
7. Underground In Blue 5:22
8. Shake 26 2:45
9. Eqautore 2:36
10. 7 Meridiano 2:25
11. Emisfero 3:43
Bonustracks CD:
12. Tanto Per Cambiare 3:39
13. Motor Road Underground 2:46
14. Slaughter On The Motor Road 4:13
15. La Filibusta


WAR IN THE NIGHT BEFORE
(LP, 1971, Tickle / CD, 2016, Cinedelic Records)
1. War In The Night Before
2. Top Invocation
3. Cronic Illness
4. Cool Paradise
5. Car Driving
6. Una Lettera
7. Hard To Go Up
8. Oblivion
9. Libutum
10. Hot Paradise
11. Useless Obsession
12. Hopeless Train
Bonustracks CD:
13. Arcipelago
14. Motor Road Underground
15. Slaughter On The Motor Road
16. Emisfero
17. Tanto Per Cambiare
18. CH4

(Visited 20 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + sieben =