phantom brothers go johnny go

The Phantom Brothers – Go Johnny Go!

Das ist echter und unverfälschter Rock ‚n’ Roll! Vier Freunde der Musik von Chuck Berry und Co. treffen sich 35 Jahre nach Auflösung der Band, übrigens die härteste und punkigste Band Deutschlands, 2004 im Studio „Power Sound“ in Bielefeld. Es entstand ein „Live im Studio Album“. Wenn man das hört, dann werden Erinnerungen an die frühen 60er Jahre wach (sofern man das entsprechende Alter erreicht hat). Cover von Songs des größten Rocker aller Zeiten, Chuck Berry, werden, manchmal etwas holprig, aber mit sehr viel Gefühl und Enthusiasmus, gespielt.
Die Drummer drischt wie ein Uhrwerk auf die Felle, die Rhythmusgitarre und die Sologitarre kennen jede Note des Originals und halten sich auch möglichst eng an das Vorbild.
Dieter Krahe darf als Gast das Piano bedienen und macht das hervorragend. Garage aus Deutschland bei der es Spaß macht zuzuhören. Einziges Manko: mit etwas über 20 Minuten ist das Ding definitiv zu kurz!
Wer Rock ohne Schnörkel mag, die frühen Pretty Things oder Stones, der sollte sich die Phantom Brothers anhören.

Die Band:

Horst Krüger: lead guit.
Olgerd Woköck: rhythm guit.
Wolfgang Woköck: bass
Rudi Krüger: drums

Die Songs:

Johnnny B. Good
Sweet Little Rock ‚n’ Roller
Around And Around
Roll Over Beethoven
Oh. Baby Doll
Bevor You Accuse Me
Little Queenie
Maybellene
I’m Talkin Bout You

(Visited 367 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 11 =