Jack Bruce – Things We Like

Jack Bruce – Things We Like

Vor nicht sehr langer Zeit schrieb och einen Beitrag zu dem ersten offiziellen Album von Jack BruceSongs For A Tailor“. Hier erwähnte ich auch, dass Jack Bruce sich bereits zu Zeiten von Cream mit drei anderen Musikern in ein Studio gesetzt hatte um ein Album aufzunehmen. Das Album nannte sich „Things We Like“, also was die beteiligten Musiker eigentlich machen wollten. Es war nicht die Musik von Cream oder Colosseum, also nicht die Musik für ein Rockpublikum. Die drei Musiker neben Jack Bruce waren Dick Heckstall-Smith, Jon Hiseman und John McLaughlin.

Von Rock ist hier nichts vorhanden, es ist Jazz pur. Vielleicht war das auch der Grund, warum das Album erst nach „Songs For A Tailor“ veröffentlicht wurde. Wie geschrieben, Cream existierten noch und das was Bruce vorhatte war keine Musik für deren Fans.

Zwei der Titel stammen von Dick Heckstall-Smith und wurden von Temple Music bzw. von Colosseum Music vertrieben. Außer zwei weiteren Titeln, stammen die restlichen Kompositionen von Jack Bruce. Jack Bruce schrieb diese Titel im Alter von 11 Jahren!

Er wollte schon immer ein Jazzalbum aufnehmen, ihm fehlten die dazu allerdings das nötige Geld. Das mit Cream verdiente Geld ermöglichte ihm endlich auch die Miete für ein Studio. Als Cream von einer längeren Tour zurück nach England kam, war die Auflösung bereits beschlossene Sache. Jack Bruce musste einfach etwas anderes machen und da fielen ihm die mit 11 Jahren geschriebenen Songs ein.

Jack Bruce ist ein großartiger Sänger und sein Textlieferant war Pete Brown. Auf „Things We Like“ allerdings wird nicht gesungen, es ist ein reines Instrumentalalbum. Jeder der Musiker zeigt in den Soli sein Improvisationstalent, bestes Beispiel, und mein Liebling auf dem Album, ist der „HCKHH Blues“. Jack Bruce, Dick Heckstall-Smith, John McLaughlin und Jon Hiseman spielten bereits bei Graham Bond und waren gute Bekannte und ein eingespieltes Team. Musikalisch lagen sie auf der gleichen Wellenlänge, dem Jazz. Nach dem Ende der Tour mit Cream sprach er Dick Heckstall-Smith und Jon Hiseman an, ob sie nicht ein gemeinsames Album aufnehmen wollten. Beide sagten sofort zu.

Nach den ersten Aufnahmen fuhr Jack Bruce mit seinem Ferrari nach Hause, als er auf der Straße John McLaughlin mit Gitarre und Verstärker sah. McLaughlin kam gerade aus den DECCA Studios. Bruce hielt an und fragte ihn, ob er bei dem Album mitmachen würde. McLaughlin wollte in die USA um mit Miles Davis und Eric Dolphy zu spielen und brauchte Geld für die Reise. Jack Bruce machte ihm ein gutes Angebot und McLaughlin war einverstanden.

Things We Like“ ist kein typisches Album von Jack Bruce. In der Regel ist seine Musik rockiger und, wenn auch etwas sperrig, doch für ein größeres Publikum gedacht. Irgendwie muss ich dabei an Manfred Mann und sein Chapter III denken.

Aufgenommen wurde in den IBC Studios in London im August 1968. Die Aufnahmen dauerten drei Tage! Auf dem Original fehlt “Ageing Jack Bruce. Three From Scotland, England”. Es fehlte der Platz auf der Platte, die CD bietet hier mehr.

Die Musiker:

Jack Bruce: bass
John McLaughlin: guit.
Dick Heckstall-Smit: sax
Jon Hiseman: drums

Die Songs:

Over The Cliff
Statues
Sam Enchanted Dick Medley
Born To Be Blue
Hckhh Blues
Ballad For Arthur
Things We Like

Bonus:

Ageing Jack Bruce, Three, From Scotland, England

(Visited 119 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × vier =