Doctor’s Order with Mick Green – Cutthroat And Dangerous

Doctor’s Order with Mick Green – Cutthroat And Dangerous

Der Beitrag „Rockin’ Drifters – Järvenpää Rock-a-Billy 1980“ brachte mich dazu wieder einmal in den Stapel CDs von Doctor‘s Order zu sehen. Der Name Arto “Archie” Hämäläinen taucht auch auf dem Album „Cutthroat And Dangerous“ auf. Grande-Archie Hämäläinen, so nennt er sich hier, ist der Gitarrist von Doctor’s Order. Doctor’s Order pflegten engen Kontakt zu den Pirates. Zusammen mit Johnny Spence liegen in meiner Sammlung gleich drei Alben mit dem Namen Johnny Spence & Doctor’s Order. Zu den Pirates gehörte auch einer der besten Gitarristen im Rockzirkus, der leider am 10.01.2010 verstorbene Mick Green. An den Aufnahmen des Albums übernahm Johnny Spence als Gast den Gesang vom Bluesstandard „Drinkin‘ Wine Spo-Dee-O-Dee“.

Ich zitiere den Text von der Rückseite des Covers:

This minialbum features a cutthroat and dangerous combination; Finlands finest and toughest rock ’n’ roll trio Doctor’s Order along with Mick Green (from the Pirates), the greatest rock ‘n’ roll guitarist of all time. Together they deliver a stunning set of rock ‘n’ roll, rhythm ‘n’ blues and rockabilly, with even a touch of psychedelia and surf kind of thing.”

Das ist eine exakte Beschreibung um was für eine Musik es sich handelt. Es gibt ein anderes Album mit der Beteiligung von Mitgliedern der Doctor’s Order, sie nennen sich The Jolly Be Goode, und der Name „Still No Ballads“ beschreibt es ebenfalls. Bei den sechs Songs wird „reingehauen“, so wie es ein Zuhörer bei dem Auftritt der Pirates im Rockpalast meinte. Die oben genannten Stile werden voller Energie gemixt, leise wird es dabei nie! Die Gitarren von Grande-Archie Hämäläinen und Mick Green ergänzen sich hervorragend. Mein Favorit ist der „Baby Elephant Walk“ mit Melodien von Henry Mancini. Keine Ahnung, wer die Gitarre mit dem Bottleneck bedient, ich gehe von Mick Green aus, aber sie ist einfach genial! Und ebenfalls genial ist das Zusammenspiel mit der zweiten Gitarre. Aufgenommen wurde das Album im November 2006 und den Vertrieb übernahm Goofin’ Records- Helsinki.

Die Musiker:

Mick Green: guit.
Grande-Archie Hämäläinen: guit.
Teddy Bear Nättilä: bass, voc.
Dirty-Harry Tuominen: drums

Die Songs:

Domino
The Wildest Beast On Six Feet (The Pirate Song)
Weekend
Big Bad Doc
Drinkin‘ Wine Spo-Dee-O-Dee (Gastsänger Johnny Spence)

Auf Schallplatte (Canvey sei gedankt) gibt es zwei weitere Songs “Big Bad Doc” in der Version von 2008 und “Great Mick Green“. Dirty-Harry Tuominen wurde bei den zwei Songs an den Trommeln von Kimmo “Mighty Man” Oikarinen abgelöst .

(Visited 45 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert