Bryan Ferry – These Foolish Things

Bryan Ferry – These Foolish Things

1973 nahm der Sänger von Roxy Music dieses Album auf. Einige seiner Bandkollegen halfen bei den Aufnahmen. Die Auswahl der Songs kann als sehr gelungen bezeichnet werden, beinahe alles Klassiker der Rock- und Soulgeschichte. Die markante Stimme des Bryan Ferry macht gleich einen neuen Song aus dem Cover. Es sind alles Cover, nicht ein Song stammt von ihm oder Roxy Music. Was hier geboten wird muss sich auch nicht vor dem Original verstecken. Er traut sich sogar an Sympathy For The Devil ran und es klingt phantastisch. Bitte keine falschen Schlüsse! Roxy Music und Bryan Ferry gehören absolut nicht zu meinen musikalischen Lieblingen, ganz im Gegenteil. Mit Glamrock, Artrock oder wie auch immer die Musik von Roxy Music bezeichnet wird, hab ich nichts am Hut. Das was auf der Foolish Things zu finden ist hat mit Glamrock nichts zu tun. Es ist in etwa das, was Chapman mit den Riff Burgler versuchte, Musik mit guten Melodien nachzuspielen. Für mich läuft das unter dem Begriff „Funrock“ oder „Spaßrock“. Wer zu verkniffen an die Sache geht und meint ein Original soll in Ruhe gelassen werden, für den ist das nichts.

Die Songs:

1. A Hard Rain’s A-Gonna Fall
2. River of Salt
3. Don’t Ever Change
4. Piece Of My Heart
5. Baby, I Don’t Care
6. It’s My Party
7. Don’t Worry Baby
8. Sympathy For The Devil
9. The Track Of My Tears
10. You Won’t See Me
11. I Love How You Love Me
12. Loving You Is Sweeter Than Ever
13. These Foolish Things

(Visited 85 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + sechzehn =