Ian Moore - Modernday Folklore

Ian Moore – Modernday Folklore

Jesus lived in a ramshackle shack
With a fat New Orleans junkie…

Das ist doch moderne Folklore oder nicht?
Wenn die Sprache auf den Nachwuchs in Sachen Bluesrock kommt, dann muss auch Ian Moore erwähnt werden. Bei den meisten jungen Bluesrockern macht es bei mir nicht Klick. Oft ist die Musik gut und die Mädels und Jungs verstehen auch ihr Handwerk, aber der berühmte Funke springt einfach nicht über.
Bei Ian Moore ging es mir so wie bei den Buddah Heads, die ersten Takte und es war klar, von dem muss man mehr hören.
Ian Moore stammt aus Texas und das hört man. Er ist Jahrgang 1968 und seit Anfang der 90er im Musikgeschäft. Erschienen ist Modernday Folklore 1996 auf Capricorn. Es war das dritte und letzte Album des Ian Moore für dieses Label aufnahm. Zu sperrig für die normale Zuhörerschaft. Nicht ausreichend bluesig, kein Mainstream und irgendwie stilistisch nicht in eine Schublade einsteckbar. Mit anderen Worten: unbrauchbar als Superstar. Capricorn feuerte ihn kurzer Hand.
Die Songs sind sehr abwechselungsreich zusammengestellt. Von rauem Blues aus Texas, über ruhige und verträumte Songs und wieder zu jazzig angehauchter moderner Folklore. Auch der Einsatz einer Sitar schreckt ihn ebenso wenig ab wie Streicher und Gebläse. Ian Moore soll die Unaussprechlichen zu einem der Vorbilder erkoren haben, davon gehört habe ich allerdings nichts. Gehört habe ich dagegen eine Weiterentwicklung von Ten Years After auf Bar Line 99.
Ian Moore hatte es nicht verdient von Capricorn fallen gelassen zu werden. Zum Trost: offenbar kamen ausreichende Mengen an CDs auf den Markt und seine ersten drei Alben sind für wenig Geld zu kaufen.

Die Songs:

1. Muddy Jesus
2. Society
3. Today
4. Daggers
5. Bar Line 99
6. Dandelion
7. Lie
8. Train Tracks
9. Monday Afternoon
10. You’ll Be Gone
11. Stain
12. Morning Song
13. Home

Die Musiker:

Ian Moore: voc.; guit., sitar, perc.
Chris white: bass
Bukka Allen: keyb.
Michael Villegas: drums

(Visited 6 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + siebzehn =