Eddie And The Hot Rods - Island Years

Eddie And The Hot Rods – The Island Years

Wer war nur dieser Eddie???

1973 gründeten die Schüler Barrie Masters, Gesang, und Steve Nichols, Schlagzeug, in Rochford, Essex, die Glamrock Band „Buckshee“. Den Beiden schloss sich der Gitarrist Dave Higgins an. Dave Higgins war schon lange kein Schüler mehr und einige Jahre älter als die zwei. Er spielte bereits bei The Fix, eine Band mit Lee Brilleaux. Etwas später kamen Lew Lewis, Mundharmonika, und 1975 der erst 15 jährige Paul Gray, Gitarre, dazu. Bei ihren ersten Auftritten wurden sie oft von Eddie begleitet, einer Schaufensterpuppe! Was lag näher, als sich den Bandnamen „Eddie And The Hot Rods“ zu geben? Ihre Musik entsprach der Tradition von Canvey Island. Harter und schneller Rhythm ‚n‘ Blues im gleichen Stil von Dr. Feelgood oder Ducks Deluxe. Es gab hier auch Verbindungen durch die Bekanntschaften von Lew Lewis, Lee Brilleaux und Wilko Johnson.
Eddie And The Hot Rods machten sich bei ihren Auftritten in der Pubrockszene schnell einen Namen. Der DJ Ed Hollis wurde ihr Manager und schrieb die Texte einiger ihrer Songs. Andy McKay von Roxy Music hörte sie bei einem Auftritt und machte Chris Blackwell von Island Records auf sie aufmerksam. Blackwell suchte Talente und wollte auf den Punk/Pubrock-Zug aufspringen. Es wurde ein Plattenvertrag über vier Alben in vier Jahren abgeschlossen. Nach einigen Singles und drei Alben entließ  Island Records 1979 Eddie And The Hot Rods aus dem Vertrag. Über kleinere Erfolge in den Charts hinaus, einen Platz 9, kam es nie zum ganz großen Durchbruch.

In der Besetzung kam es noch während der ersten Aufnahmen zu Veränderungen. Lew Lewis wurde 1976 aus der Band geworfen und Graeme Douglas von den Kursaal Flyer kam als zweiter Gitarrist.

Die Jahre bei Island Records gehörten zu den besten in der Laufbahn von Eddie And The Hot Rods. Die bei diversen Wiedervereinigungen aufgenommenen Alben kamen an die Klasse der ersten drei Alben meiner Meinung nach nicht mehr ran. Die Box beinhaltet „Teenage Depression“, „Life On The Line“ und „Thriller“, das sind die drei offiziellen Alben von Island, und auf drei weiteren CDs die berühmte „Fan Club LP“ und einmal „Live At The BBC“ und „BBC Session“. Zu jedem offiziellen Album wurden massig Bonusse auf die jeweilige CD gepresst. Der Box liegt noch ein kleines, aber sehr, informatives Heftchen bei.

Wer auf Pubrock steht, der kommt an Eddie And The Hot Rods und dieser Box nicht vorbei. Sie ist nicht teuer aufgemacht und der Preis ist für die sechs CDs plus Begleitheftchen noch sehr gut. Allein die „Fan Club LP“ lohnt bereits die Anschaffung.

Eddie And The Hotrods ‎– Teenage Depression Eddie And The Hot Rods – Teenage Depression

1. Get Across To You
2. Why Can’t It Be?
3. Show Me
4. All I need is money
5. Double Checkin Woman
6. The Kids Are Alright (Live At The Marquee, London / 1976)
7. Teenage Depression
8. Horseplay (Wearier Of The Schmaltz)
9. Been So Long (Live At The Marquee, London / 1976)
10. Shake
11. On The Run (Album Version)

Bonusse:

12. Writing On The Wall
13. Cruisin’ In The Lincoln
14. Wooly Bully
15. Horseplay (Weary Of The Schmaltz) (Single Version)
16. 96 Tears (Live At The Marquee, London / 1976)
17. Get Out Of Denver (Live At The Marquee, London / 1976)
18. Gloria / Satisfaction (Live At The Marquee, London/1976 / Medley)
19. Teenage Depression (Single Version)
20. On The Run (Live At Rainbow Theatre, London / 1977)
21. Hard Drivin’ Man (Live At Rainbow Theatre, London / 1977)
22. Horseplay (Live At Rainbow Theatre, London / 1977)
23. Double Checkin’ Woman (Live At Rainbow Theatre, London / 1977)
24. All I Need Is Money (Live At Rainbow Theatre, London / 1977)

Eddie And The Hot Rods ‎– Life On The Line Eddie And The Hot Rods – Life On The Line

1. Do anything you wanna do
2. Quit This Town
3. Telephone girl
4. (I Don’t Know) What’s Really Going On
5. Ignore Them (Still Life)
6. Life On The Line
7. (And) Don’t Believe Your Eyes
8. We Sing…The Cross
9. Beginning Of The End

Bonusse:
10. I Might Be Lying (Single Version)
11. Ignore Them (Always Crashing The Same Bar) (Single Version)
12. Schoolgirl Love (Album Version)
13. ’till The Night Is Gone (Let’s Rock) – Eddie & The Hot Rods / Tyner, Robin
14. Flip-side Rock – Eddie & The Hot Rods / Tyner, Robin
15. Do anything you wanna do (Single Version)
16. Distortion May Be Expected (Laughbagindub)
17. I Might Be Lying (DJ Single Edit)
18. Do Anything You Wanna Do (Live At The Rainbow Theatre, London / 1977)
19. (I Don’t Know) What’s Really Going On (Live At The Rainbow Theatre, London / 1977)
20. Why Can’t It Be? (Live At The Rainbow Theatre, London / 1977)
21. I Might Be Lying (Extended Version)

 

Eddie And The Hot Rods ‎–ThrillerEddie And The Hot Rods – Thriller

1. The Power & The Glory
2. Echoes
3. Media Messiahs
4. Circles
5. He Does It With Mirrors
6. Strangers On The Pay Phone
7. Out To Lunch
8. Breathless
9. Take It Or Leave It
10. Living Dangerously

Bonusse
11. Horror Through Straightness
12. Highlands One, Hopefuls Two

 

Eddie And The Hot Rods – BBC Session

1. Keep On Keeping On
2. Why Can’t It Be?
3. Teenage Depression
4. On The Run
5. Life On The Line
6. (I Don’t Know) What’s Really Going On
7. Telephone Girl
8. Beginning Of The End
9. Strangers On The Pay phone
10. The Power & The Glory
11. Breathless
12. Living Dangerously

 

Eddie And The Hot Rods – Live At BBC In Concert London 1977/1978

1. Teenage Depression
2. Schoolgirl Love
3. Keep On Keeping On
4. I Might Be Lying
5. Been So Long
6. Horseplay
7. Hard Drivin’ Man
8. On The Run
9. Still Life (Ignore Them)
10. Life On The Line
11. Quit This Town
12. Circles
13. I Might Be Lying
14. Take It Or Leave It
15. Do Anything You Wanna Do
16. Beginning Of The End

 

Eddie And The Hot Rods – Fan Club LP

1. You Can’t Judge A Book By Looking At The Cover (Live At DeJazet Theatre, Paris / 1976)
2. It Came Out Of The Sky (Live At DeJazet Theatre, Paris / 1976)
3. Movin’ On (Live At DeJazet Theatre, Paris / 1976)
4. Wooly Bully (Live At The Rainbow, London / 1977)
5. Keep On Keeping On (Live At The Rainbow, London / 1977)
6. Writing On The Wall (Live At The Rainbow, London / 1977)
7. I Might Be Lying (Radio Ad)
8. Get Out Of Denver
9. Gloria (Demo Version)
10. All I Need Is Money (First Complete Runthrough)
11. All I need is money (Demo Version)
12. Been So Long

 

(Visited 136 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + 15 =