The Fabulous Thunderbirds – Butt Rockin’

The Fabulous Thunderbirds – Teil 3 – Butt Rockin’

Während die Vorgänger “Girls Go Wild” und “What’s The Word” reine Bluesalben waren, sollte es mit “Butt Rockin’” abwechslungsreicher werden. Blues ist immer noch Grundlage, auch die Mischung mit Cajun und Texmex, aber es sollte auch vielseitiger werden. Deutlich wird es schon beim zweiten Song ”One’s Too Many”, eine gemeinschaftliche Produktion von Kim Wilson und Nick Lowe. Noch deutlicher wird es durch die Ergänzung von Bläser und Klavier. Bei “Tip On In” fand Jimmie Vaughan Unterstützung durch Anson Funderburgh mit einer zweiten Gitarre.

Fran Christina holte alte Mitspieler aus seiner Zeit bei Roomful Of Blues. Greg Piccolo am Tenorsaxophon, Doug James am Barritonsaxophon und Al Copley an den Tasten sollten The Fabulous Thunderbirds zukünftig begleiten. Es gab noch weitere Änderungen die sich auf den Stil der Band auswirkten. Bisher wurde in den Sumet-Burnet Studios in Dallas aufgenommen, diesmal ging es nach Hollywood in die Chrystal Studios. In Dallas wurden lediglich drei Songs aufgenommen. Produzent war zum letzten Mal Denny Bruce. Zum Teil gehörte sein Takoma Label bereits Chrysalis Records, nach den Aufnahmen von “Butt Rockin’” verkaufte Denny Bruce seinen Anteil des Labels an Chrysalis.

Butt Rockin’” ist noch ein Bluesalbum, aber wie so oft, durch den Einsatz von Bläser und Tasten wird der Blues interessanter. Mit den ersten beiden Alben kann “Butt Rockin’” nicht mehr direkt verglichen werden. Es ist nicht mehr der erdige Blues von “What’S The Word” oder der sterile Blues des Erstlings “Girls Go Wild”. Cajun und Texmex bekommen bei den Songs einen größeren Anteil und etwas “Jumpblues”-Gefühl kommt auf. Obwohl es diese Unterschiede gibt, Kim Wilson und Jimmie Vaughan geben immer noch den Ton an. Eine Gemeinsamkeit gibt es dann doch, die Mischung von Cover und Eigenkompositionen. Das Verhältnis ist diesmal sieben Songs von Kim Wilson und vier Cover.

The Fabulous Thunderbirds:

Keith Ferguson: bass
Kim Wilson: harp, voc.
Fran Christina: drums
Jimmie Vaughan: guit.

Al Copley: piano
Greg Piccolo: tenor sax.
Doug James: baritone sax.
Anson Funderburgh: guit. (bei “Tip On It”)

Die Songs:

I Believe I’m In Love
One’s Too Many
Give Me All Your Lovin’
Roll, Roll, Roll
Cherry Pink And Apple Blossom White
I Hear You Knocking
Tip On In
I’m Sorry
Mathilda
Tell Me Why
In Orbit

Fortsetzung folgt.

Teil 1: Girls Go Wild – 1979
Teil 2: What’s The Word – 1980
Teil 3: Butt Rockin‘ – 1980
Teil 4: T-Bird Rhythm –  1981

Discography – The Fabulous Thunderbirds

(Visited 21 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × fünf =