Spencer Davis, Pete York, Colin Hodgkinson - Live Together

Spencer Davis, Pete York, Colin Hodgkinson – Live Together

Pete York lud am 01.10.1984 seinen alten Bandleader Spencer Davis zu einer Session, mit dem Ziel eine CD afzunehmen, nach Waldkirch in die Arche ein. Mit Colin Hodgkinson am Bass wollte Pete York die alten Hits der Spencer Davis Group wiederaufleben lassen. Allein schon diese Besetzung machte ein langweiliges Nachspielen nicht möglich. Spencer Davis ist ein passabler Gitarrist und Sänger, mehr nicht. Pete York zwar ein Ausnahmedrummer, aber mit einem ausdrucksvollen Gesang ist es auch nicht weit her. Bei Colin Hodgkinson ist es ähnlich, Gesang geht so, aber den Bass verwechselte er ständig mit einer Rhythmus- oder Leadgitarre.
Die drei Musiker verbringen den Abend, gesponsert und konserviert wieder einmal von INAK im DDD Verfahren, in gelöster Stimmung und spielen Songs der Spencer Davis Group. Zwischendurch geben Colin Hodgkinson und Pete York Bluessongs zum Besten und machen ihre Späße.
Sehr viele Soli mit Schlagzeug und Bassgitarre erwarten den Zuhörer, Soli die nie langweilig werden. Alle Bassisten sollten beim Zuhören ganz große Ohren bekommen und angehende Schlagzeuger werden Staunen was ein einzelner Mensch mit zwei Stöcken und zwei Füßen alles anfangen kann.
„Keep On Running”, “I’m A Man”, “Somebody Help Me” oder “Gimme Some Lovin’” einmal ganz anders.
Der Sound von INAK gehört(e) natürlich zur Referenzklasse. Eine Limited Edition die noch relativ günstig zu bekommen ist. Augen auf bei ebay oder Amazon, es lohnt sich. Die CD in den Player, den Verstärker etwas lauter als sonst, ein kühles Bier oder Wein auf den Tisch, gedämpfte Beleuchtung und mit etwas Phantasie versetzt man sich schnell in einen Klub und hört staunend dem Trio zu. Gute Laune ist garantiert.

Die Songs:

Keep On Running
Midnight Special
Walking Blues
Mistakes
Sliding Delta
I´m A Man
Crossfire
Blood Runs Hot
Trouble In Mind
Somebody Help Me
Don´t Leave Me
Tulsa Time
Gimme Some Lovin´
Muddy Waters

(Visited 45 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Meine erste CD überhaupt (damals noch ohne entsprechenden Player). Kommt heute etwas bieder und altbacken daher, aber ich höre mir das Album immer noch an (CD oder LP). Lautstärke im unteren Bereich, einen Single Malt auf dem Tisch und … gar nichts mehr, wann wird schliesslich älter.

    Cheers

    Roland

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn + siebzehn =