Moody Blues – Caught Live +5

Moody Blues – Caught Live +5

Man kann mir sehr viel nachsagen, aber ein Moody Blues Fan bin ich nicht. Hier stehen auch nur zwei Schallplatten von ihnen, das reichte mir. Sauer auf die Typen bin ich schon seit geraumer Zeit und es ist eine Angelegenheit die bis 1969 zurückgeht.
Egal, die Caught Live +5 ist die einzige CD die es geschafft hat von mir gekauft zu werden. Sie lag irgendwann beim Garden Of Delights in der Grabbelbox. Ihr Vorteil war das Aufnahmejahr 1969.
Einige Wochen vor diesem Gig hätte ich sie mir anhören können und das Album zeigt was ich damals verpasste. Die Musik wird bestimmt durch den Einsatz des Melotrons. Die Songs gehörten damals zu ihren Hits, allen voran natürlich „Nights In White Satin“ und Ride My See-Saw.
Was Moody Blues bei dem Gig in der Royal Albert Hall am 12.12.1969 abliefert ist nett, sehr nett sogar. Für Fans von Moody Blues mit Sicherheit ein Muss. Hübsche, progressive Popmusik mit einem Schuss Rock, meine damit: Progrocker gönnt dem Album eine Anhörung. Moody Blues bietet gute musikalische Unterhaltung.
Einzig, der Sound könnte etwas besser sein.

Die Songs:

1. Gypsy (Of a Strange and Distant Time)
2. Sunset
3. Dr. Livingstone, I Presume
4. Never Comes the Day
5. Peak Hour
6. Tuesday Afternoon (Forever Afternoon)
7. Are You Sitting Comfortably?
8. Dream
9. Have You Heard, Pt. 1
10. Voyage
11. Have You Heard, Pt. 2
12. Nights in White Satin
13. Legend of a Mind
14. Ride My See-Saw
15. Gimme a Little Somethin’ [Studio Track]
16. Please Think About It [Studio Track]
17. Long Summer Days [Studio Track]
18. King and Queen [Studio Track]
19. What Am I Doing Here? [Studio Track]

(Visited 19 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn + 17 =