Them Band

Them (Band) – zwei Empfehlungen: Them featr. Van Morrison und The Story Of Them

Manchmal muss ich mir die Songs einer der besten Beat und Rhythm ‘n’ Blues Bands aller Zeiten anhören, Them. Van Morrison steht hier am Anfang seiner Karriere. Pete Bardens ist in den letzten Tagen der Band anzutreffen, für mich einer der besten Keyboarder im Rockzirkus. Pete Bardens soll sich nicht sehr gut mit Van „The Man“ Morrison verstanden haben, was schließlich auch zum Ende von Them führte. So ganz glaub ich die Geschichte nicht. Van Morrison war der dominierende Musiker von Them, seine Stimme stand im Mittelpunkt.

Als ich Them erstmals im Radio hörte, glaubte ich zuerst es wären The Rolling Stones mit Mick Jagger. Es war eine Sendung über die Bandgeschichte von Them. Die Unterschiede erkannte ich schnell, sie klangen viel bluesiger als The Rolling Stones. Mick Jagger war zwar der Frontmann, aber es gab da noch gleichwertig neben ihm wie Brian Jones und Keith Richards. Die Songs waren die gleichen wie bei den Rolling Stones, den Animals, den Pretty Things oder der Spencer Davis Group. Sie alle coverten Klassiker des Blues aus den 1950er und frühen 1960er Jahren. Zum Beispiel gehörte das bekannte „Baby Please Don’t Go“ zum Repertoire aller oben genannten Bands. Them wurde bekannt durch den später sehr oft gecoverten Song „Gloria“.

Zwei empfehlenswerte Sampler gibt es in meiner Sammlung: „The Story Of Them, featr. Van Morrison“ und „Them – featr. Van Morrison“. Zwei Sampler mit vielen Überschneidungen, aber insgesamt ist der vollständige Output von Them auf beiden enthalten. Zur Zeit sind beide Ausgaben nur noch schwer erhältlich oder zu hohen Preisen.

Was „The Story Of Them, featr. Van Morrison“ ausmacht ist ein hervorragender Sound. Herausgeber ist PolyGram DERAM. 49 Songs finden sich auf den zwei CDs. Es sind die wichtigsten Songs von Them, wie zum Beispiel „Gloria“ oder „Richard Cory“ (wie ich diesen Song immer noch liebe!) versammelt. Freunde von alternativen Versionen kommen auch auf ihre Kosten, „I’m Gonna Dress In Black“, „Richard Cory“, „Bring ‚em On In“, „Call My Name“ und „One More Time“ zählen dazu. Der für mich überragende Song von Them ist allerdings „The Story Of Them Part 1 and Part 2“. Songs dieser Art mag ich besonders, Musiker erzählen aus ihrer Sicht die Bandgeschichte. Mott The Hoople oder die Remo Four (von Ashton, Gardner & Dyke) erzählten ähnliche Geschichten.

Im Grunde sollte diese eine DCD reichen, aber nur im Grunde. Was  von den Songs von Them fehlt, findet man auf „Them – featr. Van Morrison“. Als Zweitausendeins bessere Zeiten hatte, wurde es von ihnen vertrieben. Was bei der Ausgabe von Zweitausendeins fehlt, ist, außer dem guten Sound, Informationen über Them. Kein Text, lediglich die Trackliste liegt bei. Mit etwas mehr Infos kommt dagegen die „Story Of Them“. Einen Hinweis auf Pete Bardens konnte ich allerdings auf beiden Zusammenstellungen nicht entdecken.

The Story Of Them Featuring Van Morrison

The Story Of Them

Disk: 1

The story of them (parts 1&2 )
Don’t start crying
Gloria
Philosophy
One two brown eyes
Baby please don’t go
Here comes the night
All for myself
One more time
Little girl
I gave my love a diamond
Go on home baby
My little baby
Mystic eyes
Don’t look back
If you and i could be as two
I like it like that
I’m gonna dress in black
( Get your kicks on ) Route 66
Just a little bit
You just can’t win
Bright lights, big city
Baby What You Want Me To Do
I’m gonna dress in black (Version 2
One more time (US-Version-Stereo Mix)

Disk: 2

How long baby
( It won’t hurt ) Half as much
Something you got
Call my name
Turn on your lovelight
I put a spell on you
I got a woman
Out Of Sight
It’s All Over Now Baby Blue
Bad Or Good
Hello Josephine
Don’t you know
Hey Girl
Bring ’em on in (version 1)
Times gettin’ tougher than tough
Stormy Monday
Friday’s child
Richard Cory (version 1)
My Lonely Sad Eyes
I Can Only Give You Everything
Could you, would you
Bring ’em on in (USA mix – version 2)
Richard Cory (version 2)
Call my name (version 2)

Them Featuring Van Morrison

Them Featuring Van Morrison

CD 1:

I Can Only Give You Everything
My Lonely Sad Eyes
Stormy Monday
Mighty Like A Rose
Turn On Your Lovelight
Route 66
One More Time
Here Comes The Night
I Put A Spell On You
Hello Josephine
I’m Gonna Dress In Black
Bright Lights – Big City
Little Girl
Friday’s Child
Go On Home Baby
Gloria
Call My Name
Richard Cory
My Little Baby
I Got A Woman
Bad Or Good
Time’s Gettin’ Tougher Than Tough
Something You Got

CD 2:

I’ts All Over Now, Baby Blue
(It Won’t Hurt) Half As Much
Out Of Sight
Philosophy
Baby What You Want Me To Do
I Gave My Love A Diamond
All For Myself
How Long Baby
Mystic Eyes
Hey Girl
Don’t Look Back
Could You Would You
If You And I Could Be As Two
You Just Can’t Win
Bring ’em On In
Baby Please Don’t Go
Don’t Start Crying Now
Just A Little Bit
I Like It Like That
Don’t You Know
The Story Of Them, Part 1
The Story Of Them, Part 2

(Visited 59 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert