Bill Haley And His Comets – Twistin’ Knights (1962)

Bei der Erforschung des guten alten Rock’n’Roll bin ich rein zufällig über dieses explosive Album gestolpert. Bill Haley And His Comets – für einmal abseits der bekannten Hitschiene, 1962, live und ohne getürkten Bühnenboden in einem New Yorker Club namens Roundtable, ich vermute der Grund weshalb die Leute von der Plattenfirma die glorreiche Idee hatten die Platte Twistin’ Knights zu nennen, das zum Ritter-Thema gestaltete Plattencover ist denn auch ganz klar eines der Sorte „weird“. Wenn man allerdings in der Filmhistory wühlt, dann zeigt sich dass Ritterfilme in den Fifties/Sixties sehr populär waren: Tafelrunde, König Artus, Ivanhoe, Robin Hood, Robert Wagner, Errol Flynn, Danny Kaye… man muss hier demnach ein Auge zudrücken, andere Zeiten, anderer Covergeschmack.

Die Musik auf Twistin’ Knights hat es allerdings in sich, hier gibt es keine der tausendfach verbratenen Chartbreaker, stattdessen eine Menge Jamsound, angereichert mit Jazz, Blues und R&B. Ob die  schnellen Nummern nun Twist oder doch eher Rock & Roll sind, sei mal dahingestellt, spielt auch keine Walze (um die dauernd auftauchende Bezeichnung „Roll“ elegant zu umgehen), hier geht es einzig allein um Spass und Spielfreude und die spürt man in jeder Ritze dieser Scheibe. Gleich zu Beginn duellieren sich Gitarrist Francis „Franny” Beecher und der langjährige Comets-Saxophonist Rudy Pompilli Seite an Seite durch „Lullaby Of Birdland Twist“, ein Kracher, irgendwie erinnert mich das mehr an Endsechziger-Jazzrock als an eine der ersten weltweit erfolgreichen R&R-Kapellen. Keine Ahnung was Beecher da für einen Verstärker im Rücken hatte, aber das Ding raucht und faucht gewaltig. Und in diesem Stil geht es eine halbe Stunde lang weiter, es groovt und swingt und rockt ohne Unterbrechung.

Da Twistin’ Knights wie schon erwähnt auf bekannte Zugpferde verzichtet wurde es auch kein Verkaufserfolg. Aber falls sich mal jemand für die Schnittstelle Rock’n’Roll in der Übergangsphase späte 50er / frühe 60er-Jahre und der dementsprechender Metamorphose interessieren sollte, dem kann ich diese geerdeten Aufnahmen nur empfehlen…

LONG LIVE ROCK (AND ROLL)!
mellow

 

Bill Haley And His Comets – Twistin’ Knights At The Round Table – Recorded Live!
(LP, Roulette/Hallmark, 1962 / CD-Reissue, Rhino, 1999)

  1. Lullaby Of Birdland Twist (3:48)
  2. Twist Marie (3:30
  3. One-Two-Three Twist (3:58)
  4. Down By The Riverside Twist (3:38)
  5. Queen Of The Twisters (2:40)
  6. Caravan Twist (3:02)
  7. I Want A Little Girl (3:51)
  8. Whistlin’ & Walkin’ Twist (3:40)
  9. Florida Twist (3:47)
  10. Eight More Miles To Louisville (1:26)
(Visited 112 times, 1 visits today)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 9 =